„Werkstatt der Welt”

Druckversion
Button: Kultursommer Rheinland-Pfalz

Postkarte Klein, Schanzlin & BeckerFrankenthal im 19. und 20. Jahrhundert

„Werkstatt der Welt“ nannte sich Frankenthal in einer Broschüre aus dem Jahr 1950 und unterstrich damit die Bedeutung der Stadt als Industriestandort.

Von den kurfürstlichen Manufakturen über die industrielle Pionierphase mit der Zuckerindustrie und dem Maschinenbau spannt sich der Bogen bis in die Neuzeit.

Wenn auch einige der großen Fabriken nur noch Historie sind, so sind doch viele Frankenthaler Unternehmen auch heute von überregionaler Bedeutung.

Mit einer illustrativen Bilderschau erläutert Dieter König, Dozent an der VHS-Frankenthal, die Entwicklung und Bedeutung der Frankenthaler Industrie in den vergangenen zwei Jahrhunderten.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Volkshochschule Frankenthal.
Im Rahmen „Kultursommer Rhein-Land-Pfalz 2018”

Hinweis(e): 

Zu Fuß fünf Minuten vom Bahnhof.
Parken im Bahnhofparkhaus.

Datum: 
16. 05. 2018
Zeit: 
19:00 Uhr, Dauer ca. 1,5 Stunden
Kosten: 
kostenlos
Adresse: 

Frankenthal, VHS-Bildungszentrum, Schlossergasse, Vortragsraum

Zugänglich: 

barrierefrei (Rollstuhlfahrer bitte vorher ­anmelden)

Anmeldung: 

bei der Volkshochschule Frankenthal unter: www.vhs-ft.de mit der Kursnummer 11003

Interessentenliste anzeigen, wenn ausgebucht: 
0

Interessentenliste

Sie können sich für die Veranstaltung in eine Interessentenliste eintragen.
Wenn wir diese Veranstaltung wiederholen oder eine ähnliche planen, benachrichtigen wir Sie rechtzeitig per E-Mail.