Charme der 20er Jahre

Druckversion
Logo Kultursommer Ludwigshafen

Ebertsiedlung Ludwigshafen, Foto Barbara RitterEbertsiedlung und Ebertpark

Als die Großsiedlung Ende der 1920er Jahre von der städtischen Baugesellschaft GAG gebaut wird, ist sie deutschlandweit führend in Gestaltung und Ausstattung mit allem Komfort für ihre Mieter. Den benachbarten Ebertpark schufen mehr als 1.000 Arbeiter. Aus dem „Schnakenloch“ wird innerhalb kurzer Zeit das attraktive Ausstellungsgelände für die Gartenbauausstellung von 1925.

2011 lässt die GAG die 713 Wohnungen energetisch sanieren und baut Balkone an. Sie betont dabei den schnörkellosen Charme des „Neuen Bauens“. Die Ebertsiedlung ist Teil der bundesweiten „Route der Moderne“ im kommenden „Bauhaus100“-Jubiläum.

Unser Spaziergang geht durch die Siedlung und den Ebertpark bis zur Industriestraße.

Führung: Dr. Stefan Mörz, Leiter des Stadtarchivs ­Ludwigshafen

Datum: 
18. 07. 2018
Zeit: 
16:00 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden
Kosten: 
6 €
Adresse: 

Herbert-Müller-Platz, Ludwigshafen

Zugänglich: 

barrierefrei

Termin-Nr.: 
180718
Anmeldung: 

Bitte das folgende Web-Formular ausfüllen.

Anmeldungen: 
zur Zeit: 9 von 30 max.
Select an action to perform
Bitte wählen Sie aus, wie viele Personen Sie anmelden möchten (freie Plätze: 21).
Gruppen mit mehr als acht Personen schreiben bitte an kontakt@rhein-neckar-industriekultur.de.
Interessentenliste anzeigen, wenn ausgebucht: 
0

Interessentenliste

Sie können sich für die Veranstaltung in eine Interessentenliste eintragen.
Wenn wir diese Veranstaltung wiederholen oder eine ähnliche planen, benachrichtigen wir Sie rechtzeitig per E-Mail.