Das Rheinauer Elektrizitätswerk Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Warnung

Diese Veranstaltung ist ausgebucht.
Druckversion
Elektrizitätswerk Mannheim-Rheinau © Ritter

Das Rheinauer Elektrizitätswerk – Foto © Kristina Kühnund seine geheimen Schätze

Das wissen wohl die wenigsten: dass die Nachlässe Mannheimer Künstler in einem ehemaligen Elektrizitätswerk im Rheinauer Hafen lagern. Der Mannheimer Kunstverein gründete dafür 2005 eine Stiftung. Mit Hilfe von Sponsoren konnte die große Industriehalle klimatisiert und mit einem Hochregallager ausgestattet werden.

Das Elektrizitätswerk ist auch eine Besonderheit: Schon von außen beeindruckt der riesige Bau wie eine Kathedrale. 1899 wird das E-Werk von den im Rheinauhafen ansässigen Betrieben gebaut, um die Industrie und später die Stadt mit Strom zu versorgen. Nur bis 1923 wird von hier aus Strom geliefert, nach dem Bau des Großkraftwerks dient es nur noch als Verteilerstation.

Die Freunde des Kunstvereins stellen einen Imbiss bereit.

Fotos: links Ritter – rechts Kristina Kühn

Zugänglich: Nicht barrierefrei
Hinweise: Anfahrt mit dem Auto über die Graßmannstraße und Bergiusstraße

Datum: 
22. 08. 2017
Zeit: 
17:30 Uhr – Dauer ca. 2,5 Stunden
Kosten: 
6 €
Adresse: 

Mannheim-Rheinau, Harpener Straße 1-3

Termin-Nr.: 
170822-17
Anmeldung: 

Bitte das folgende Web-Formular ausfüllen.

Anmeldungen: 
zur Zeit: 25 von 25 max.
Interessentenliste anzeigen, wenn ausgebucht: 
1

Interessentenliste

Sie können sich für die Veranstaltung in eine Interessentenliste eintragen.
Wenn wir diese Veranstaltung wiederholen, benachrichtigen wir Sie rechtzeitig per Mail.