Eisenhüttenwerk und „Lustgebüsch”

Druckversion
Herrenhaus, Foto Barbara Ritter

Herrenhaus Gienanth, Foto Barbara Ritterin Eisenberg – wo sonst!

Die Eisengießerei Gienanth ist ein eindrucksvolles Gesamtwerk aus modernem Metallbetrieb, klassizistischem Herrenhaus, Hammerweiher und Landschaftspark. Während im Werk mit neusten Fertigungstechniken aus glühendem Eisen Motorblöcke gegossen werden, erzählen der Uhrenturm, einfache Arbeiterhäuser und das prächtige Herrenhaus eine Geschichte von mehr als 250 Jahren.

Zum Werk gehört ein Englischer Garten, der seinesgleichen sucht. Zu seiner Zeit – um 1830 – wurde er auch „Lustgebüsch“ genannt. Der Park ist in Privatbesitz. Der „Förderverein des Landschaftsparks Friedrich von ­Gienanth“ pflegt ihn und macht ihn der Öffentlichkeit zugänglich. Gunther Biesterfeldt wird uns durch diese einmalige Anlage führen.

In Kooperation mit dem Förderverein des Landschaftsparks Friedrich von Gienanth.

Hinweis(e): 

Getränke werden vom Förderverein Landschaftspark angeboten. Für Verpflegung ist selbst zu sorgen.

Datum: 
07. 09. 2018
Zeit: 
11:30 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden
Kosten: 
10 €
Adresse: 

Ramsener Straße 1 (L 395), Eisenberg

Zugänglich: 

nicht barrierefrei

Anmeldung: 

erst ab 7. August 2018 möglich.

Interessentenliste anzeigen, wenn ausgebucht: 
0

Interessentenliste

Sie können sich für die Veranstaltung in eine Interessentenliste eintragen.
Wenn wir diese Veranstaltung wiederholen oder eine ähnliche planen, benachrichtigen wir Sie rechtzeitig per E-Mail.