GEG – Die Genossenschaftliche Burg Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Warnung

Diese Veranstaltung ist ausgebucht.
Druckversion
GEG-Logo Foto @ Lutz Walzel

GEG – Die Genossenschaftliche Burg © Annette SchrimpfDie „Großeinkaufs-Gesellschaft Deutscher Konsumvereine – GEG“ beginnt 1929 mit dem Bau einer Malzkaffeefabrik am Industriehafen; eine Getreidemühle und Teigwarenfabrik folgen.

Noch heute beeindrucken diese imposanten Bauten aus dunkelrotem hart gebranntem Klinker. Die architektonische Gestaltung und die emotionale Wirkung machen klar, warum die Anlage seit Anfang der 1930er Jahre den Namen „genossenschaftliche Burg“ trägt.

Beim Gang durch die Höfe lassen wir die Geschichte der GEG anhand von Fotos, Plakaten, Anzeigen, Logos, Reklame- und Rabattmarken lebendig werden: die basisdemokratischen genossenschaftlichen Grundsätze, die Übernahme durch die Nazis, nach 1945 der neue Anfang von Konsum, und später co op, bis zu seinem Scheitern in den 1990er Jahren.

Foto: links Lutz Walzel / rechts Annette Schrimpf

Zugänglich:    Der Weg durch die Höfe ist barrierefrei

Datum: 
07. 10. 2017
Zeit: 
14:00 Uhr – Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: 
8 €
Adresse: 

68169 Mannheim, Friesenheimer Strasse 14

Termin-Nr.: 
171007
Anmeldung: 

Bitte das folgende Web-Formular ausfüllen.

Anmeldungen: 
zur Zeit: 30 von 30 max.
Interessentenliste anzeigen, wenn ausgebucht: 
1

Interessentenliste

Sie können sich für die Veranstaltung in eine Interessentenliste eintragen.
Wenn wir diese Veranstaltung wiederholen, benachrichtigen wir Sie rechtzeitig per Mail.