Genossenschaftliche Betriebe am ­Industriehafen

Druckversion
Button: Radtour

Konsumverein Mannheim – Foto: GladrowRadtour

Inmitten klassisch-kapitalistischer Unternehmen hat sich die mit der Arbeiterbewegung entstandene Konsumgenossenschaft am Industriehafen niedergelassen. Ihr Konzept ist fair und basisdemokratisch: „unverfälschte Ware mit vollem Gewicht und zu reellen Preisen, Barzahlung und Rückvergütung der Überschüsse, jedes Mitglied eine Stimme“.

1908 baut sie ihre Zentrale aufwändig im neobarocken Stil. Auf der anderen Seite des Hafens entstehen eindrucksvolle Lebensmittelfabriken der genossenschaftlichen Großhandelsgesellschaft GEG. Ende des Jahres 1925 zählt die Konsumgenossenschaft fast 24.000 Mitglieder in Mannheim und verfügt über 53 Läden.

Konsumverein Mannheim – Foto: Gladrow

Datum: 
30. 07. 2017
Zeit: 
14:00 Uhr – ca. 2,5 Stunden
Kosten: 
8 €
Adresse: 

Treffpunkt Diffenébrücke, Mannheim

Veranstalter: 

Rhein-Neckar-Industriekultur e.V.

Termin-Nr.: 
170730
Anmeldung: 

Bitte das folgende Web-Formular ausfüllen. In Ausnahmefällen auch unter der Tel. Nr. 0621/41071450 (Anrufbeantworter).

Anmeldungen: 
zur Zeit: 6 von 15 max.
Select an action to perform
Bitte wählen Sie aus, wie viele Personen Sie anmelden möchten (freie Plätze: 9).
Gruppen mit mehr als acht Personen schreiben bitte an kontakt@rhein-neckar-industriekultur.de.