Internetpreis des Deutschen Nationalkomitees Denkmalschutz

DruckversionSend by email

Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz hat im Jahr 2016 dem Verein Rhein-Neckar-Industriekultur den „Deutschen Preis für Denkmalschutz“ für seinen Internetauftritt verliehen. Das ist die höchste Auszeichnung in diesem Bereich in Deutschland. Das bei der „Beauftragten der Bunderegierung für Kultur und Medien“ angesiedelte Nationalkomitee ehrt damit die „ambitionierten Internet-Aktivitäten, mit denen sie zahlreiche Interessierte zu einer unmittelbaren und direkten Begegnung mit den Bauwerken animieren und ihnen niederschwellig einen digitalen Reiseführer zur Industriekultur in der Region anbieten.“ Der Preis ist mit 2.500.- Euro dotiert. Die Preisverleihung fand am 24. Oktober 2016 in Görlitz statt.

Schon am Vorabend waren die zahlreichen Gäste zu einem Empfang in die ehemalige Synagoge von Görlitz eingeladen. Feierlich ging es im Görlitzer Theater bei der Verleihung der Preise durch das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz zu. Am 24. Oktober bekamen die Vertreterinnen unseres Vereins die Urkunde für den Internetpreis ausgehändigt.

Insgesamt wurden 10 Preise vergeben, darunter erfreulicherweise drei, die sich mit Industriekultur befassen: außer RNIK wurde auch Susanne Werling (SWR) und ihr Team für den Film über Industriedenkmäler im Südwesten geehrt, sowie Markus Clauer, Autor bei der Rheinpfalz, der z.B. über das BASF-Hochhaus, die „Tortenschachtel“ und die Multihalle schrieb.

Fotos: Deutsches Nationalkomitee Denkmalschutz (DNK)

Empfang in der Görlitzer Synoagoge
Gäste in der prächtigen ehemaligen Synagoge
Dr. Martina Münch, Präsidentin des Nationalkomitee für Denkmalschutz
Podiumsdiskussion zum Thema Europa
Vorbereitung im Stadttheater von Görlitz
das Theater füllt sich
im Volksmund die Kleine-Semperoper
Laudator Werner von Bergen ZDF
Gratulation für Markus Clauer, Ludwigshafen
Journalistenpreis für Dr. Susanne Werling und Team (SWR)
Internetpreis an Rhein-NEckar-Industriekultur
Dr. MArtina Münch, Barbara Ritter, Hilde Seibert
Freude über den Preis
alle PreisträgerInnen des Jahre 2016