„ABBau Stop!” – Solidarität gegen Entlassungen

Druckversion
BBC-Logo, Foto B. Ritter

Demo 26. Januar 1998, Foto: BR ABB Mannheim-Käfertal.Filmnachmittag zum Kampf bei ABB vor 30 Jahren

Der Dokumentar-Film „Brüder zur Sonne, zur Freiheit“ von Jan-Christoph Hassel entsteht zehn Jahre nach der Fusion von ASEA und BBC zum neuen Konzern ABB im Jahr 1987. Damals beginnt der dramatische Kampf um Arbeits- und Ausbildungsplätze, denn die ABB-Führung unter P. Barnevik peitscht die Profitmaximierung gnadenlos voran. Die neuesten Managementmethoden aus USA finden nun auch in Mannheim Anwendung.

Der Filmautor interviewt Beschäftigte des Mannheimer ABB-Werks. Sie berichten über ihre Situation angesichts der Bedrohung ihrer Existenz. Sie erzählen von ihren Erfahrungen und denken über ihre persönlichen und die gewerkschaftlichen Perspektiven bei ABB nach. Der ehemalige ABB-Betriebsrat Wolfgang Alles erinnert in einer Einleitung an die Phasen des drei Jahrzehnte langen Kampfes für „ABBau Stop!“. Ein berührender Film und viel Stoff für Gespräche danach.

Kooperationspartner: Cinema Quadrat, IG Metall, Über­betriebliches Solidaritätskomitee Rhein-Neckar.
Mit freundlicher Genehmigung des SWR.

Datum: 
28. 04. 2019
Zeit: 
16 Uhr - Dauer ca. 2 Stunden
Kosten: 
frei, Spenden willkommen
Adresse: 

Cinema Quadrat, Collinistraße 1, 68161 Mannheim

Zugänglich: 

barrierefrei

Termin-Nr.: 
190428
Anmeldung: 

Bitte das folgende Web-Formular ausfüllen.

Anmeldungen: 
zur Zeit: 19 von 100 max.
Select an action to perform
Bitte wählen Sie aus, wie viele Personen Sie anmelden möchten (freie Plätze: 81).
Gruppen mit mehr als acht Personen schreiben bitte an kontakt@rhein-neckar-industriekultur.de.

Interessentenliste

Sie können sich für die Veranstaltung in eine Interessentenliste eintragen.
Wenn wir diese Veranstaltung wiederholen oder eine ähnliche planen, benachrichtigen wir Sie rechtzeitig per E-Mail.