Über uns

Um was geht es bei Industriekultur?

Fabrik, Hafen und Arbeitersiedlung: sie gehören zur Geschichte und Tradition der Rhein-Neckar-Region; die Industrie und die Leistungen ihrer Pioniere, Architekten, Arbeiterinnen und Arbeiter waren prägend für unsere Städte und Gemeinden und sie sind es heute noch. Hierin gründet das Selbstverständnis vieler Menschen. Die erhaltenen baulichen, technischen und künstlerischen Zeugnisse der Industriekultur stellen ein wertvolles historisches Erbe dar. Das Wissen über Arbeits- und Lebensbedingungen gehört ebenso dazu.

Der Verein RHEIN-NECKAR-INDUSTRIEKULTUR will

  • die vielfältigen industriekulturellen Objekte und Orte in der Metropolregion ins Bewusstsein bringen,
  • zur Weiterentwicklung und Vernetzung industriekultureller Aktivitäten beitragen,
  • industriegeschichtliches Wissen der Region sammeln, vermitteln und Entwicklungen der Wirtschafts-, Arbeits- und Lebensverhältnisse veranschaulichen,
  • zu Ausflügen und Besichtigungen anregen und so Industriekultur erlebbar machen.

Ehrenamtliches Engagement und Vernetzung

Der Verein RHEIN-NECKAR-INDUSTRIEKULTUR wird von interessierten Privatpersonen in bürgerschaftlichem Engagement getragen. Wir haben die Idee Ende 2007 entwickelt, seit Frühjahr 2009 bildet der gemeinnützige Verein „Rhein-Neckar-Industriekultur e.V.” den organisatorischen Rahmen.

BuchtitelWertschätzung erfährt unsere Arbeit auch von so wichtigen Institutionen wie dem Mannheimer Technoseum. Bei dessen großer Landesausstellung im Jahr 2013 zur Geschichte der Arbeiterbewegung waren wir offizieller Kooperationspartner und konnten in einer Sonderschau die Geschichte der Konsumgenossenschaft in unserer Region darstellen.

Für den von uns in Kooperation mit dem Stadtarchiv entwickelten beschilderten Rundgang um den Industriehafen hat die Stadt Mannheim in Ihrem Etat 2012/13 einen eigenen Posten eingestellt. 2014 wurden die „Wege zur Industriekultur“ mit 30 Tafeln und Panoramen eingeweiht.

Titel: Tage der Industriekultur 20152015 haben wir mit großem Erfolg die ersten kulturell und touristisch anspruchsvollen „Tage der Industriekultur” in der Region durchgeführt. Wir werden dieses Format mit einer Vielzahl von Veranstaltungen und Führungen alle zwei Jahre fortsetzen.

Wir betreiben diese Webseite, auf der wir bereits eine Vielzahl interessanter Objekte beschrieben und fotografiert haben. Um möglichst aktuell zu bleiben, verweisen wir auf Webseiten von Museen, Archiven und historischen Vereinen sowie Veranstaltern oder Betreibern der Standorte industriekultureller Aktivitäten. Für diese Webseite hat uns das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz im Jahr 2016 seinen Internetpreis verliehen. Das ist die höchste Auszeichnung in diesem Bereich in Deutschland.

Der Verein RHEIN-NECKAR-INDUSTRIEKULTUR will außerdem mit seinen reichhaltigen Halbjahresprogrammen das vielfältige Kultur-, Bildungs- und Freizeitprogramm unserer Region bereichern. Es ist eine Anregung für Alteingesessene wie für neu Zugezogene, für auswärtige Touristen und „Metropolitaner”, die ihre Region kennen lernen wollen.