Startseite »

Älteste geplante Auto-Garage der Welt in Ladenburg

Druckversion
Turmartiges Garagengebäude
Tor im Erdgeschoß
Garage von Osten mit seitlich anschließender Mauer
Blick vom Wohnhaus zur Garage im Park
Garage im Park von Süden
Garage im Park von Süden
Zinnen als Abschluß des Obergeschosses
Gedenktafel in der seitlich anschließenden Mauer
Benz 10 PS Tonneau 1900-1901 - Abbildung im Carl-Benz-Haus-Gartengeschoß
Garage bzw. Gartenhaus Plan von 1910 - Bitte vergrößern! - Quelle: Kreisarchiv Rhein-Neckar-Kreis

In diesem idyllisch in einem Park gelegenen Turm verwahrte Carl Benz sein Lieblingsauto vom Typ Viktoria aus dem Jahr 1893. Über der Garage war seine Studierstube, wohin er sich zur ungestörten Arbeit zurückziehen konnte. Bis in die 60er Jahre stand anstelle des Viktoria ein Tonneau von 1901.

Hier geht es zu den anderen „Benz-Objekten“ in Ladenburg:

Automuseum Dr. Carl Benz in der alten Benz-Fabrik in Ladenburg

Carl-Benz-Haus in Ladenburg

In Sichtweite steht der Wasserturm in Ladenburg

Nutzung (ursprünglich): 

Garage und Arbeitsraum

Nutzung (derzeit): 

-

Geschichte: 

Nach 1905 wurden die Reste des alten Bauernhofs von Ignaz und Georg Vogel aus dem 19.Jahrhundert abgerissen (vgl. Carl-Benz-Haus). Aus einem Mauerrest und den behauenen Sandsteinen wurde laut Bauplan von 1910 ein „Gartenhaus“ mit Aussichtsturm im Stil eines mittelalterlichen Wehrturms errichtet. Wahrscheinlich war es die erste geplante Garage der Welt. Was sonst hätte Carl Benz unter seiner Studierstube abgestellt?

Eigentümer: 
Daimler und Benz Stiftung
Erbauer: 
Carl Benz
Architekt: 
Georg Grab, Ludwigshafen
Bauzeit / Umbauten: 
1910
Quellen: 

- Ausstellung im Archiv des Rhein-Neckar-Kreises in Ladenburg April 2011

- Kreutz, Dr. Jörg, Kreisarchiv Rhein-Neckar-Kreis: mündliche Mitteilungen, Pläne 1905/1906 und 1910

Autor/in: 
Jürgen Herrmann